Mit der Försterin in den Wald

Försterin Barbara Kneer vom Landratsamt Biberach und Jäger Bernd Hopp vom HR Umlachtal organisierten einen lehr- und abwechslungsreichen Nachmittag für die Schüler der 4.-6.Klasse.

Erstellt am 13.09.2015

Begonnen wurde mit dem Pirschpfad bei welchem heimische präparierte Tiere im Wald versteckt waren. Nachdem die Kinder einzeln auf dem Pirschpfad auf Entdeckungstour gegangen sind wurden am Rückweg die Tiere eingesammelt, aus der Nähe begutachtet, befühlt und die Lebensweise erklärt.

Erstaunlich war, dass der Waldkauz ein Gefieder hat, das weicher ist als der Stoff von so manchem Schmusetier. Nach dem Pirschpfad ging es zum Waldmemorie, bei dem die heimischen Pflanzen und Bäume spielerisch kennengelernt und später wieder erkannt werden mussten. Der Höhepunkt jedoch war die Waldkugelbahn. Hier mussten die Kinder in der Gruppe in einer vorgegebenen Zeit eine Kugelbahn mit vorhandenem Waldmaterial bauen. Hier war der Kreativität keine Grenzen gesetzt, sobald der Startschuss gegeben war ging es ans Naturmaterial sammeln, sowie das aussuchen einer geeigneten Stelle im Wald.

An den glücklichen Gesichtern der Kinder war zu erkennen, dass der Waldnachmittag trotz der Hitze ein voller Erfolg war.

Zurück zur Übersicht