Projektarbeit mit den Jägern

Im Rahmen einer Projektarbeit veranstalteten Schülerinnen der Matthias-Erzberger-Schule in Biberach einen Waldtag mit Kindern des Kindergartens des Sprachheilzentrums Birkendorf im Burrenwald.

An mehreren Stationen konnten Kinder spielerisch den Wald mit seinen Bäumen und Büschen ertasten, erfühlen und kennenlernen.
Eine wichtige Station waren die Tiere, die im Walde leben und die Jagd. Dazu hatte Hegeringleiter Dieter Mielke und sein Stellvertreter Robert Wölfle den Präparate-Anhänger der KJV mitgebracht und die Tierpräparate im Burrenwald aufgestellt. Die beiden Jäger erzählten den Kindern, wie Wildtiere dem Besucher ihre Anwesenheit im Wald verraten, z.B. durch Spuren und Trittsiegel, durch Fegestellen und Fuchsbaue. Auch die Tierpräparate fanden großen Gefallen und wurden gerne gestreichelt und befühlt.
Und natürlich war „Raki“, der Große Münsterländer von Robert Wölfle im Zentrum des Geschehens. Er mag Kinder, und so ließ er sich geduldig von den Kindern streicheln und liebkosen.

Text: R. Wölfle

Zurück zur Übersicht