LernOrt Natur – Ausgezeichnetes Projekt der UN-Dekade „Biologische Vielfalt 2020“

Lernort Natur ist die Initiative der Natur- und Umweltbildung des Deutschen Jagdverbandes e.V. Das ehrenamtliche Engagement, der mittlerweile 7.000 Jägerinnen und Jägern, findet auf lokaler und regionaler Ebene in den Kreisjägerschaften bundesweit statt.

Erstellt am 26.02.2021

Die Vereinten Nationen haben die Jahre 2011 bis 2020 zur UN-Dekade für
biologische Vielfalt erklärt. Ziel ist, in diesem Zeitraum, möglichst viele Menschen für
den Schutz und den Erhalt der Biodiversität zu begeistern. Am Ende des Jahrzehnts
sollen mehr Menschen wissen, was biologische Vielfalt ist, warum wir sie brauchen
und wie jeder etwas dazu beitragen kann, sie zu erhalten. Die Staatengemeinschaft
ruft damit die Weltöffentlichkeit auf, sich für die biologische Vielfalt einzusetzen.
Hintergrund ist ein kontinuierlicher Rückgang an Biodiversität in fast allen Ländern
der Erde. Die Dekade soll die Bedeutung der Biodiversität für unser Leben bewusst
machen und Handeln anstoßen. Die UN zeichnete Projekte aus, die sich in
besonderer Weise für den Erhalt der biologischen Vielfalt einsetzen. Gute Beispiele
sollen als Vorbild dienen. In diesem Rahmen wurde die Initiative „Lernort Natur“
des DJV ausgezeichnet


Die Kreisjägervereinigung Biberach, mit ihren Jägerinnen und Jägern sind
schwerpunktmäßig in Grundschulen und Kindergärten aktiv. Aber auch immer mehr
Erwachsene, Behinderte und Jugendliche werden angesprochen. Die Aktivitäten
selbst finden, wenn möglich, meist im Wald statt. Die Initiative Lernort Natur vermittelt
seit 30 Jahren Wissen über die heimische Flora und Fauna. Mit einer Vielfalt an
pädagogischen Methoden werden Themen wie „Die Tiere unseres Waldes“,
„Bodenlebewesen und Laubstreu“, „Zusammenhänge des Ökosystems Wald“,
„Bäume und Sträucher“ und weitere Themen rund um Wald und Wild, den Kindern
und Erwachsenen vermittelt. Es gibt auch praktische Beispiele wie der Bau von
Nistkästen und Futterhäuschen. Die Rolle der Jagd und ihre Bedeutung zum Erhalt
der Biodiversität wird dabei ebenfalls vermittelt, doch ist sie nicht Hauptgegenstand
jagdlicher Naturpädagogik. Viele Jägerinnen und Jäger der Kreisjägervereinigung
Biberach haben dazu eine Weiterbildung an der Landesjagdschule absolviert, mit
dem Ziel das Zertifikat „Naturpädagoge des Landesjagdverbandes“ zu erwerben.

Diese Auszeichnung der UN-Dekade für biologische Vielfalt, ist für die vielen
Jägerinnen und Jägern die sich in der KJV BC und auch bundesweit ehrenamtlich
engagieren, ein Ansporn dafür, weiterhin sich für die Vermittlung von Kenntnissen
über die Natur und ihre komplexen Abläufe einzusetzen.

Zurück zur Übersicht