Kitzrettung mit Drohne

Die Drohne der KJV Biberach kommt inzwischen immer öfter zum Einsatz. Unsere ausgebildeten Piloten rücken weiterhin in aller Frühe aus um die Rehkitze zu retten.

Erstellt am 02.06.2020

Um Rehkitze vor dem Tod oder der Verstümmelung durch Mähmaschinen zu retten rücken Jäger schon seit Langem auf die Wiesen aus. Was jedoch bisher meist nur durch zeitintensives Durchgehen der Wiesen möglich war kann jetzt durch Nutzung der Drohnentechnik schneller und effektiver geschehen. Die KJV Biberach hat sich dafür schon vor einiger Zeit eigens eine Drohne angeschafft und sieht sich darin jedes Frühjahr durch die Erfolge in der Kitzrettung bestätigt. Das ist jedoch nur möglich durch den ehrenamtlichen Einsatz der Drohnenpiloten die in dieser Jahreszeit beinahe täglich ab ca. 4:30 Uhr unterwegs sind um die noch kalten Wiesen abzufliegen.

Das ZDV berichtete darüber und begleitete Pilot Manfred Lochbühler mit dem Kamerateam. Das Video können Sie hier anschauen (ab min 15:01).

Die Rehkitze können bei dieser Möglichkeit gleich besendert werden um dem Wildtiermonitoring weitere aufschlussreiche Daten zu liefern die dann im Wildtierbericht veröffentlicht werden.

 

Erstellt am 02.06.2020
Zurück zur Übersicht