Schwarzwild erlegt, was nun?

Hinweise zu Cäsium-, Trichinen- und ASP-Beprobung

Erstellt am 19.02.2019

Cäsiummessung:

Messstellen

  • Klaus Wirth: Hirschstr. 10, 88481 Balzheim, Tel.: 0171 6818543
  • Dieter Mielke: Dominikus-Zell-Weg 12, 88400 Mettenberg, Tel.: 0172 6508208 und 07351 827974 dieter.mielke@kavo.com
  • Fink’sche Forstverwaltung: Klosterhof 15, 88430 Rot an der Rot, Tel.: 08395/1225 (Klemens Aigner) 0172/8300676 (Hubert Dremel)
  • Hans Dreher: Siedlerweg 7, 88524 Dietershausen, Tel.: 07374/530 oder 01624538300 hansdreher@gmx.de

Mitzubringen ist:

  • Formular "Messung Radioaktivität Wildschwein" ausgefüllt
  • 5 Euro Gebühr
  • 500 g Muskelfleisch  (sauberes Material – keine Material um den Ausschuss)

 

Beprobung ASP

siehe "Merkblatt Wildschwein ASP Probenentnahme"

 

Trichinenuntersuchung

Der Wildkörper muss mit einer Wildmarke gekennzeichnet werden.

Der Zwerchfellpfeiler und ein ca. 30 g schweres Stück Muskelfleisch aus dem Vorderlauf werden in einem Probengefäß bis zur Abgabe kühl gelagert jedoch nicht eingefrohren! Dieses wird mit der entsprechende Wildmarkennummer beschriftet.

Mit der Probe muss der Wildursprungsschein in dreifacher Ausfertigung bei der Untersuchungsstelle abgegeben werden.

 

Trichinenuntersuchungsstellen:

  • Alle Becquerellmessstellen
  • Schlachthof Riedlingen Mo, Di, Mi, Fr bis 8:00 Uhr -> Tel.: 07371/93160
  • Schlachthof Biberach Mo bis 10:00 Uhr -> Tel.: 07351/578-9193       07351/578-9191
  • Dr. Storch Tannheim Mo bis 9:00 Uhr -> Tel.: 08395/93343
  • Dr. S. Berger, Langenenslingen Mo bis 9:00 Uhr -> Tel.: 07376/1443

 

Die Anlieferung der Proben muss bis zu den jeweils oben genannten Zeiten erfolgen! Später

angelieferte Proben können erst am nächsten Schlachttag untersucht werden!

 

  • Veterinäramt Biberach Di, Mi, Do 8:00 bis 12:00 Uhr, Mi 14:00 bis 17:00 Uhr -> Tel.: 07351/52-6180

Nach telefonischer Absprache können die Proben auch außerhalb dieser Zeiten abgegeben werden.

Die Untersuchung erfolgt am Freitag.

 

Alle Formulare sind auch auch https://www.biberach.de/ihranliegen/formulare/formulare-kreisveterinaeramt.html zu finden-

Erstellt am 19.02.2019
Zurück zur Übersicht