Regionales

Postkartenaktion des LJV

Sehr geehrte Mitglieder,

bitte unterstützen Sie die Postkartenkampagne des LJV im Zuge der bevorstehenden Novelle des Landesjagdgesetzes durch das versenden der in der Augustausgabe des Jäger in BW eingelegten Postkarten an die Landtagsabgeordneten.

Jetzt ist es wichtig, aktiv zu werden und Geschlossenheit zu zeigen.

Es geht um ein zukunftsfähiges und praxisgerechtes Jagdgesetz. Kämpfen wir gemeinsam und mit Leidenschaft dafür!

Weitere Informationen hierzu finden Sie in den untenstehenden Links bzw. auf der website des LJV.

Für Ihre Unterstützung bedankt sich die Vorstandschaft der KJV Biberach.

mehr

KJV - Hauptversammlung 2013

Bei der HV 2013 demonstrierten die Ehrengäste ihre Verbundenheit mit der Jägerschaft im Landkreis. Neben Hubert Hopp, dem stv. Obmann des...

mehr

Stellenauschreibung

ehrenamtliche Servicekraft (m/w)

mehr

Positionspapier der KJV zum Flächenverbrauch zur Stromerzeugung

Nachdem an der Hauptversammlung dieses Positionspapier mit großer Mehrheit verabschiedet wurde, sollte diese Positionspapier nun möglichst weit bekannt gemacht werden.

mehr

Anlegen von Wildäckern

Zu den zentralen Hegemaßnahmen zählt auch die sach- und wildartgerechte Anlage von Wildäckern. Kleine oder große Streifen, die nicht nur Deckung und Äsung, sondern oft eine Bereicherung der Flora im Revier sein können.

mehr

Präparateanhänger neu gestaltet

Der Präparateanhänger der KJV wurde dank Schwendis HRL und Zimmerermeister Max Steigitzer, sowie Wolfgang Krems und Wolfgang Vogel völlig neu...

mehr

Waldpädagogik im Hahnenghau

Landesjagdverband, Kreisjägervereinigung (KJV) und das Kreisforstamt Biberach haben ein gemeinsames Projekt „Waldpädagogik im Hahnenghau“ gestartet.

mehr

Rabatt für KJV Mitglieder im MSZU Ulm

Ab sofort gibt es im MSZU in Ulm für alle Mitglieder der KJV Biberach 10 auf das gesamte Sortiment außer bereits reduzierte Ware. Die Mitgliedschaft kann z. B. durch Vorlage der LJV - Servicekarte nachgewiesen werden.

mehr

Feuchtbiotoprettung

Nach längerer Planungs- und Vorbereitungsphase wurde im September ein Feuchtbiotop zwischen Untersulmetingen und Rißtissen „wiederbelebt“. Vor 10...

mehr

Tod im April – Flucht der Wildtiere endet oft tödlich

Es sind häufig weniger die Bisse hetzender Hunde, die Rehe und andere Wildtiere auf qualvolle Weise ins Jenseits befördern: Die Flucht des Wildes...

mehr