Laupheimer Jagdhornbläser weiter auf Erfolgskurs

Wieder erfolgreich in Heidenheim

Erstellt am 28.07.2018

Die Jagdhornbläser des Laupheimer Hegerings behalten ihren Erfolgskurs bei, wie sie am vergangenen Sonntag bei der Teilnahme am Landeswettbewerb bewiesen haben. Der Landeswettbewerb, der im Abstand von zwei Jahren vom Landesjagdverband Baden-Württemberg ausgerichtet wird, fand in diesem Jahr in Heidenheim vor der romantischen Kulisse des Schlosses Hellenstein statt. Die Gruppe wurde an diesem Wettbewerb erstmals von ihrem neuen Obmann Alexander Schick aus Obersulmetingen angeleitet.

 

Der seitherige Obmann Alfred Maurer hat vor einiger Zeit aus Altersgründen um Entlassung aus seinem Amt gebeten. Alfred Maurer hat die Laupheimer Jagdhornbläser 46 Jahre mit gleichbleibenden guten Ergebnissen auf Spitzenplätzen bei Wettbewerben im eigenen Bundesland, aber auch im benachbarten Ausland und in Hessen und Rheinland- Pfalz geführt. Es galt also für die Bläsergruppe und ihren neuen Bläserobmann, diese Tradition fortzuführen. Dies ist mit der Belegung des vierten Platzes in Baden- Württemberg mehr als gelungen.

 

Gleichzeitig bedeutet dieses Ergebnis dass die Laupheimer innerhalb der Kreisjägervereinigung Biberach von fünf Bläsergruppen den ersten Platz belegt. Nach übereinstimmender Meinung ist dieser Erfolg dem Probenfleiß, dem Können des neuen Bläserobmanns und der Weitergabe der großen Erfahrung durch den bisherigen Bläserobmanns Alfred Maurer in den Proben der vergangenen Wochen zu verdanken.

Erstellt am 28.07.2018
Zurück zur Übersicht