Lernot Natur

Zum Sponsorennachmittag Ende Mai konnte Schulrektorin Brigitte Blaschko der Werkrealschule Bad Wurzach einen illustren Kreis von Sponsoren und Unterstützern des Projektes „Wald macht Schule“ begrüßen.

Das Projekt selber wurde den Teilnehmern direkt am Ort des wöchentlichen Unterrichtsgeschehens im Wurzacher Stadtwald vorgestellt. In Klasse 5 kommen alle Schüler in den Genuss, in wöchentlichen Blocks von drei Stunden im Freien zu lernen. Ganzheitliches Lernen in der Natur ist der Kerngedanke dieses, im zweiten Jahr durchgeführten Projekts. Neben ihrer/m FachlehrerIn wird jede Klasse zusätzlich von Andreas Kübler (Jäger im HR Biberach und Sozialarbeiter) als externer Lehrkraft mitbetreut. Lernen ist hier im Wald ein soziales Miteinander, Lernen durch Entdecken und Beobachten, Fachbegriffe ganz hautnah erfahren, aber auch Sprache entwickeln durch Beschreiben und durch gezieltes Fragen stellen. Weitere Fächer wie BK, Englisch, EWG oder das themenorientierte Projekt SE (= Soziales Engagement) sind beteiligt und unterstützen die Nachhaltigkeit des Lernens zusätzlich. 
Ganz besonderen Dank zollte Brigitte Blaschko den stellvertretenden Biberacher KJMs Dieter Mielke und Ernst Schöllhorn für die großzügige finanzielle Unterstützung durch die KJV in Höhe von 2500€. (s.Foto) Diese Spendengelder sehen wohl alle Sponsoren als gut angelegt an, da mit dem Projekt ein tiefgreifendens Verständnis für die Vielfältigkeit des Lebensraumes Wald lebenslang angelegt wird.

Erstellt am 04.04.2014
Zurück zur Übersicht